Zimmer Frei




Der Rote Verband (RV)

Bereits seit 1897 gehört die Burschenschaft Brunsviga dem sogenannten "Roten Verband" (RV) an. Der RV ist ein Zusammenschluß renommierter alter Burschenschaften an traditionsreichen Universitätsorten. Sein Name basiert auf der in seinen Mitgliedsvereinigungen dominierenden Mützenfarbe, rot.

Sinn und Zweck des Roten Verbandes ist der überregionale Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen jungen Burschenschaftern. Regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen und gegenseitige Besuche stellen dies sicher. Wir verstehen den RV heute zuerst als Freundschaftskartell, der gemeinsame Spaß steht bei allen Veranstaltungen im Vordergrund.

Das Kennenlernen attraktiver Studienorte und ein vereinfachter Studienortswechsel an einige der besten deutschen Universitäten, ebenso wie der Aufbau von Freundschaften über die eigene Alma Mater hinaus sind Vorteile, die dabei für den einzelnen Verbandsbruder quasi beiläufig entstehen.

Der Rote Verband ist heute einer der ältesten Zusammenschlüsse zwischen Verbindungen in Deutschland. Eine 115jährige Tradition und der legendäre Zusammenhalt seiner Mitgliedsvereinigungen haben ihn zu einer festen Größe innerhalb der Corporationsszene wachsen lassen.

Mitgliedsburschenschaften des RV

Berlin: Burschenschaft Obotritia (NeueDB)
Bonn: Burschenschaft Alemannia (NeueDB)
Erlangen: Burschenschaft der Bubenreuther (NeueDB)
Göttingen: Burschenschaft Brunsviga (NeueDB)
Marburg: Burschenschaft Arminia (NeueDB)
Münster: Burschenschaft der Pflüger Halle zu Münster (verbandsfrei)

Um zur Homepage eines Kartellbundes zu gelangen bitte auf die jeweilige Fahne klicken.